Messebesuch BAU 2017 in München

19. Januar 2017

Alle zwei Jahre findet die BAU, die Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme statt. Hier kommen alle zusammen, die international am Planen, Bauen und Gestalten von Gebäuden beteiligt sind: Architekten, Planer, Investoren, Industrie- und Handelsvertreter, Handwerker u.v.m.

Auch in diesem Jahr haben wir mit unserem Team-Planung die Messe besucht und uns über die Neuheiten informiert. Viele interessante Gespräche konnten wir dabei führen! Mit Focus auf unsere anstehenden Aufgaben, haben wir für uns die Messe geplant und besucht. Im Bereich neuer Fasssadensysteme, Sanierungensysteme, Innenraumgestaltungen, EDV-Lösungen etc. konnten wir uns wiederum weiterentwickeln.

Die kommenden Wochen werden wir uns intensiv mit den Verarbeitern und der Industrie auseinandersetzen dürfen, um alle Informationen zu bearbeiten. Zahlreiche Termine haben wir direkt auf der BAU vereinbart.

Erfreulicherweise konnten wir auch einige regionale Unternehmen wie Egger aus Brilon, Hüttemann Holz aus Olsberg und Becker 360 aus Schmallenberg auf Ihren Messeständen besuchen.

Building Information Modelling war unter anderem das Thema der BAU-Messe. Sowohl für die Softwarehersteller als auch die Industrie bedeutet dies – wie vermutet – eine Umstrukturierung in der Arbeit und Bereitstellung von Daten. Viele Hersteller haben sich bereits in das Thema eingearbeitet und treiben die Umsetzung der Planungsmethode weiter voran.
Eine Vielzahl von Systemen und Möglichkeiten haben wir uns vorführen lassen. Wir prüfen nun für uns, welche Software- und Auswertungs-Tools wir noch in unser System integrieren können. Die Prozesse sowohl in der Planung, Ausschreibung und auf der Baustelle müssen wir dabei immer im Auge behalten und optimieren.

Eingang zur Messe München (Bild: Messe München)

 

Übersicht Messestand SCHÜCO (Bild: Messe München)

 

Messestand EGGER (Bild: Messe München)